PI Mitterfellner

Hochwasserschutzmaßnahme am Moosplattenbach

In Zusammenarbeit mit dem Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung – Gebietsbauleitung Oberes Murtal werden für den Moosplattenbach in der Gemeinde Teufenbach verschiedene Varianten zur Erreichung eines Hochwasserschutzes für ein HQ150 ausgearbeitet.

Bei der Ausarbeitung werden nicht nur die hydraulischen sondern auch die sedimentologischen Randbedingungen berücksichtigt. Der Geschieberückhalt sollte durch die Errichtung einer Sortiersperre mit Vorsperre erfolgen, der lineare Ausbau des Moosplattenbaches in Form eines Trapezgerinnes mit Sohlsicherungen durch rustikale Steinsohlschwellen auf Lärchenholzrost bzw. durch Betonsohlschwellen.

Koerbler